Mehring Music´s Equiment

Zu einem perfekten Live-Auftritt braucht man auch das richtige Equipment: Gitarren, Verstärker, Mikrofone

Damit es bei einem Live-Konzert gut klingt, benötigt man natürlich auch die richtigen Werkzeuge. Für einen Musiker, wie mich, sind das vor allem hochwertige Gitarren, Verstärker und Mikrofone. Ich lege grundsätzlich Wert auf professionelle Qualität!

Ich entscheide je nach Veranstaltung, welches Equipment für den besten Sound ideal geeignet ist.

 

Hier ein Einblick, welche Instrumente und Technik ich bei meinen Live-Konzerten verwende:

Westerngitarren von Dreadnought bis Jumbo: Takamine, Guild, Gibson

Bei einem Solo-Musiker im Singer-/Songwriter-Bereich kommt es beim Equipment natürlich als erstes auf eine gute Western-Gitarre für die Bühne an.

 

Ich setze hier beispielsweise auf Takamine-Gitarren, auf die auch Bon Jovi und Bruce Springsteen schwören.

Ich verwende eine TNV340SC mit dem bekannten Cool-Tube-Preamp, oder auch eine EG523SC.

 

Außerdem spiele ich gerne auf Guild-Gitarren, wie meiner D40BG mit dem wunderbaren DTAR-Pickup-System. Mit einem ähnlichen Modell rockte schon Richie Havens bei Woodstock stundenlang!

 

Darüber hinaus besitze ich auch noch zwei absolute Western-Gitarren-Klassiker: Die Gibson J45 (Custom) und die Gibson SJ200 (beide mit L.R. Baggs Pickups). Mit letzterer ist auch Elvis Presley schon aufgetreten! Gelegentlich kommt auch die kleinere Schwester von Epiphone zum Einsatz.

 

Zum Aufwerten des Tonabnehmer-Signals laufen die Gitarren außerdem durch ein ZOOM A3.

 

Verstärker- und PA-Equipment

Damit es lauter wird, braucht man Verstärker.

Ich verwende gerne ein Säulen-System vom LD, die Maui 5. Es hat den Vorteil gut und, wenn nötig, laut zu klingen. Dabei ist die PA-Säule aber sehr kompakt. So fügt die Maui sich optisch angenehm diskret auch in ein elegantes Umfeld ein. 

 

Oft setze ich auch einen klassischen Akustik-Verstärker ein: den Cromachord Podium IV (Qualität made in Germany). Wenn nötig kann ich daran noch eine passive zweite Box anschließen. 

 

Wenn es mal ohne Strom gehen muss, habe ich beste Erfahrungen mit meiner Mackie Freeplay gemacht. Sie ist auch draußen meistens laut genug und klingt  klasse -- mobiles Equipment, ganz ohne Stecker!

Mikrofone und Mikro-Preamps

Damit eine Stimme gut an einem Verstärker klingt, muss man in jedem Fall auch gute Mikrofone verwenden. Stimmt das erste Glied in der Tonübertragungskette qualitativ nicht, kann auch bei einem guten Verstärker kein angenehmer Ton heraus kommen.

 

Ich setze schon lang auf die bewährte Qualität von AKG-Mikrofonen. Live nehme ich ein C7 (Kondensator) oder D7 (dynamisch). Auch Beyerdynamic habe ich über viele Jahre benutzt.

 

Ich verwende darüber hinaus ein TC Harmony G. Das ist ein Preamp, mit dem ich neben Raumeffekten, wie Hall, etc. auch zusätzliche Harmonie-Stimmen live in Echtzeit erzeugen kann.

Dies ist die offizielle Webseite von Mehring Music, Bernd Mehring!